Tipps zur Planung eines Campingurlaubs mit Kleinkindern

Seid ihr Eltern? Wenn ja, genießt du mit deiner Familie das Camping? So unterhaltsam und aufregend das Camping sein kann, kann es auf der anderen Seite aber auch frustrierend oder stressig sein, wenn du mit kleinen Kindern campen gehst. Wir geben hier eine paar Tipps zur Planung eines Campingurlaubs mit Kleinkindern.

In diesem Sinne gibt es eine Reihe von Schritten, die du unternehmen kannst, dass dein nächster Campingurlaub mit kleinen Kindern problemlos verläuft.

Eine der ersten Punkte, die du beachten solltest, ist den passenden Campingplatz zu finden, der für kleine Kinder geeignet ist. Damit sich die Kinder nicht langweilen, wähle einen Campingplatz, der Zugang zu einer unbegrenzten Anzahl von Aktivitäten bietet. Zum Beispiel einen Kids-Club mit entsprechender Animation, einen See, ein Schwimmbad, einen Spielplatz, Tennisplätze oder Wanderwege.

Habt ihr euch für einen Campingplatz entschieden, ist es anschließend entscheidend, welchen Stellplatz ihr wählt. Idealerweise habt ihr euren Platz in der Nähe von Spielplätzen, so dass euer Kind auf dem Spielplatz toben kann und ihr es von eurem Stellplatz im Auge halten könnt.

Es ist aber auch wichtig, sich nicht zu nah am See oder Teich zu platzieren, wenn euer Kind noch nicht schwimmen kann. Die Gefahr, dass etwas passieren kann, ist einfach zu groß.

Das ihr der nächste Campingtrip mit kleinen Kindern genießen könnt, ist es auch wichtig, gemeinsam mit den Kindern Campingaktivitäten zu planen.

Dein Kind wird aus dem Kindergarten oder aus der Schule Aktivitäten kennen, die es gerne macht. Zum Beispiel Fußball spielen oder Drachen steigen lassen. Lasst es ein paar Ihrer Camping-Aktivitäten auswählen, die ihr dann auch umsetzt. Dein Kind wird stolz darauf sein, dass es helfen konnte, den nächsten Familienurlaub mit zu planen.

Weitere Aktivitäten können sein:

  • Picknick
  • Angeln
  • Radtour
  • Wattwanderung
  • Kanutour

Zusätzlich kannst du dem Kind für diese Aktivitäten noch wählen lassen, welche Lebensmittel, Snacks und Getränke mit müssen.

Die oben genannten Tipps können dir helfen, eine Campingreise mit kleinen Kindern zu planen. Eine gut geplante Reise bedeutet, dass ihr und eure Kinder sich freuen, sobald Sie auf dem Campingplatz sind.