GPS Tracker: Sinnvoller Diebstahlschutz Wohnwagen und Wohnmobil

Elektronischer Diebstahlschutz Wohnwagen - GPS Tracker

Warum GPS Tracker?

Bist du auch in den einschlägigen Facebook-Gruppen zum Thema Camping unterwegs?

Ist dir auch aufgefallen, dass aktuell sehr oft gestohlene Wohnwagen gepostet werden?

Scheinbar sind die Diebesbanden aktuell sehr aktiv.

Wie kannst du dich vor einem Wohnwagen-Diebstahl schützen? 

Mechanischen Sicherungssysteme beugen vor – hier mein Blogbeitrag.

Ergänzend kanns du deinen Wohnwagen mit einem GPS-Tracker austatten.  

GPS-Tracker

Wie funktioniert ein GPS-Tracker?

So ein Gerät ist -einfach gesagt- ein Ortungsgerät oder Peilsender.

Er wird im oder am Wohnmobil bzw. Wohnwagen angebracht.

Der Peilsender sendet über das Mobilfunknetz die aktuelle Position.

Versorgt wird das Gerät über einen integrierten Akku, der regelmäßig geladen werden muss. 

Im Normalfall ist der Tracker im „Stand-By Modus“ und ruht. Er alarmiert dich erst, wenn zuvor eingestellte Ereignisse eintreffen.

Zum Beispiel bei Erschütterungsalarm.

Oder bei Verlassen einer eingestellten Zone (wie dein Unterstellplatz)

Auch Überschreitung einer Geschwindigkeit wird gemeldet.

Einstellen kann man den Tracker per App.

 

Online Ortung

GPS-Tracker können online, live und weltweit geortet werden.

Bei manchen Herstellern ist die Ortung kostenlos. Bei manchen fallen monatliche oder jährliche Gebühren an.

Für den hier vorgestellten TK800 3G* bietet der Hersteller „Autowacht Dresden GmbH“ die Ortung kostenlos an.

Das war ein Grund, warum ich mich für diese Wohnwagen-Ortung entschieden habe

Warum der GPS-Tracker TK 800?

Deswegen habe ich mich für den TK800 entschieden!

  • Großer Akku mit 20.000 mAh
  • Gebührenfreie Ortungsplattform
  • Kostenlose APP
  • Robustes Gehäuse
  • Magnet zur Befestigung
Elektronischer Schutz für deinen Wohnwagen GPS-Tracker 800TK

Der GPS Tracker TK800 3G AW Version 2020 sichert deinen Wohnwagen oder dein Wohnmobil, wenn du keine externe Stromquelle zur Verfügung hast.

Am Gehäuse ist ein Magneten installiert – der Tracker kann so an jedem Objekt aus Metall angeheftet werden.

Einfach irgendwo im Wohnwagen, im Gaskastenunter, im Stauraum etc. anbringen und schon kann es losgehen.

Die Rundstrahlantenne liefert auch an schwierigen Orten zuverlässige Standortdaten.

Durch drei individuell einstellbare Stromsparmodis erreichst du laut Hersteller-Zitat: „STANDBY-Zeiten von bis zu 100 Tagen (nicht mit Dauerbetrieb verwechseln!).“

Hier muss ich sagen: ich habe diese 100 Tage nie erreicht. Bei mir sind es so 30-40 Tage.

Inzwischen habe ich eine Batterie im Wohnwagen – ich denke einer der nächsten Tätigkeiten wird sein, den Tracker mit der Batterie zu verbinden.

Folgende Meldungen überträgt der TK800

Meldung

… bei Bewegung

… Geschwindigkeitsüberschreitung

… verlassen virtueller Zaun

… entfernen des Tracker von seiner Position

… bei schwachem Akku

Per SMS-Befehl von deinem Handy kannst du zudem die Koordinaten des aktuellen Standpunktes als Google-Maps Link vom TK800 bekommen

Mein Fazit

Ich mag den GPS-Tracker TK800 der Autowacht Dresden GmbH.

Er gibt mir das Gefühl, dass ich auch noch reagieren kann, wenn mein Wohnwagen bereits am Haken der Diebe hängt.

Der Polizei kann ich direkt die aktuellen GPS-Daten live mitteilen.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.